Erstellt am Freitag, 10. März 2017 10:47 von Redaktion

Und fertig ist der Lack! Die unterschiedlichen Drucklacke – Glitterlack

Glamourös: der Glitterlack

Glitterlack, Glitzerlack, Druckveredelung, Papierveredelung, Onlinedruckerei

Auch beim Lack darf es ab und zu mal richtig funkeln. Wie stark es letztendlich funkelt und glänzt – oder genauer gesagt wie stark das Licht reflektiert wird – hängt von verschiedenen Faktoren ab: Zuerst von der Anzahl der Glitterpartikel, dann von der Körnung der einzelnen Partikel und zu guter Letzt von der Helligkeit der Partikel. Der edel anmutende Metallic-Lack wird in verschiedenen Farben angeboten, am beliebtesten sind jedoch Gold-, Silber- oder Irisglitter. Darüber hinaus bieten einige Hersteller die Druckveredelung in einer matten Variante an. Aber wir sind der Meinung: Wenn schon Glitter, dann am besten mit Glanz!

Glitzerlack Druck: So kommt der Luxus aufs Papier

Man nehme einen UV-Lack, mische in diesen glitzernde Polyesterteilchen hinein, trage diesen Glitterlack im Siebdruckverfahren auf das Druckprodukt auf schon funkelt es, was das Zeug hält. Doch wie „dick“ sind die einzelnen Partikel überhaupt? Die Zahl variiert und liegt zwischen schlanken 50 µm und stattlichen 400 µm. Dass das gestrichene Papier, auf welches der Glitzerlack aufgetragen wird, nicht zu dünn sein sollte, versteht sich von selbst. Als Richtmenge gilt eine Grammatur ab 100 Gramm. Den größten Glitzer-Effekt erzielt man übrigens auf einem dunklen Untergrund. Und was ist die dunkelste aller Farben? Natürlich Schwarz!

Glitterlack, Glitzerlack, Druckveredelung, Papierveredelung, Onlinedruckerei

Im Gegensatz zu vielen anderen Veredelungslacken, bei denen das Prinzip „Weniger ist mehr“ gilt, kann beim Glitterlack richtig geklotzt werden, das heißt einer großflächigen Lackschicht steht somit nichts im Wege. Auch für Schriften – wenn sie nicht zu fein sind – ist der Glitzerlack wie gemacht. Bestes Beispiel: die obligatorischen Glückwunsch- oder Weihnachtskarten. Und so schön wie mit einem silbernen Glitterlack glänzen die Eiskristalle nur in natura. Einen großen Vorteil haben die Kunst-Eiskristalle gegenüber der natürlichen Variante: Sie schmelzen nicht und man kann sich somit möglichst lange daran erfreuen.

Glitterlack, Glitzerlack, Druckveredelung, Papierveredelung, Onlinedruckerei, Beispiel

Anwendungsbeispiele

Für seriöse Visitenkarten würden wir den Glitterlack eher weniger empfehlen, für ins Auge fallende Flyer dafür umso mehr. Denn der Glitzerlack macht richtig was her und eignet sich für eine Vielzahl an Druckprodukten: vom besagten Flyer über Kataloge und Einladungskarten bis zur edlen Geschenkverpackung. Und wir hatten ja bereits dezent darauf hingewiesen, dass beim Glitzerlack gerne geklotzt werden darf, da kommt ein Plakat mit seiner großen Fläche gerade recht. Doch es gibt auch einiges zu beachten. Wie der Relieflack hat auch der Glitterlack an Rillen oder Falzstellen nichts zu suchen. Und die Druckprodukte, welche in den Genuss eines glamourösen Metallic-Effekts gekommen sind, sollten nur in kleinen Stapeln gelagert beziehungsweise weiterverarbeitet werden. Ansonsten bestünde die Gefahr eines Abdrucks. Was bleibt uns noch zu sagen: Zeit zum Glitzern!Glitterlack, Glitzerlack, Druckveredelung, Papierveredelung, Onlinedruckerei, Beispiel KarteGlitterlack, Glitzerlack, Druckveredelung, Papierveredelung, Onlinedruckerei, Beispiel Karte

Die Vorteile

  • Eyecatcher, kennt nicht jeder
  • wirkt edel
  • angenehme Haptik
  • mittelpreisig

Bei uns können Sie:

Glitterlack, Glitzerlack, Druckveredelung, Papierveredelung, Onlinedruckerei, Gold glitzer

Sie möchten mehr über die unterschiedlichen Lacke wissen? Hier zum Nachlesen: „Eine Einführung in die Druckveredelung mit Lack“ .



Quellen:
– http://www.veredelungslexikon.htwk-leipzig.de/de/startseite/
– https://de.wikipedia.org/wiki/Papierveredelung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Artikel

Die fabelhafte Welt der Papierveredelungen: Folienkaschierung

‚Kaschieren‘ – laut Duden stammt das Wort aus dem Französischen

weiterlesen

Die fabelhafte Welt der Papierveredelung: Folienkaschierung, Siegeldruck & Co. – Eine Zusammenfassung

Darf’s ein bisschen effektvoller sein?

CMYK ist das höchste der Gefühle?

weiterlesen

Growing Paper: Papier beim Wachsen zusehen

Die Halbwertszeit von Papier ist häufig nicht sehr hoch. Kaum

weiterlesen
Top Artikel

Die 10 Gebote der Schriftauswahl

Comic Sans. Muss man mehr sagen? Wenn Sie nicht zufällig

weiterlesen

Wie viel Kreativität darf es sein? 14 Beispiele für gelungene Bewerbungen

Gerade für Kreative ist es eine schwierige Frage: Gestalte ich

weiterlesen

Schwarz oder Tiefschwarz — Schwarz in den Druckdaten richtig anlegen

Schwarz ist doch schwarz, oder nicht? Ja, aber es gibt

weiterlesen