Kategorie: Tutorials

Erstellt am Mittwoch, 4. Februar 2015 14:19 von

Druckdaten-Einmaleins: Partiellen UV-Lack anlegen leicht gemacht

Bei bestimmten Produkten bieten wir Ihnen die Veredelung mit einem partiellen UV-Lack an. Dabei handelt es sich um einen transparenten Lack, der nur an fest definierten Stellen auf einem Printprodukt aufgetragen wird, anstatt die komplette Seite zu überziehen. Das Beste daran: Wo der Lack aufgetragen werden soll und welche Elemente ausgespart werden sollen, bestimmen Sie

weiterlesen

Erstellt am Dienstag, 20. Januar 2015 15:49 von

Druckdatenerstellung leicht gemacht – mit Microsoft Word 2010

Es muss nicht immer ein teures Grafikprogramm sein, wenn es um die Erstellung von druckfähigen Daten geht. Programme wie Adobe InDesign oder Illustrator bieten zahlreiche Vorteile, keine Frage. Sollte Ihnen hierzu jedoch die Muse fehlen oder sich der Kauf nicht lohnen, ist das kein Grund zur Sorge. Auch mit Microsoft Word 2010 können Sie bereits

weiterlesen

Erstellt am Mittwoch, 14. Januar 2015 10:53 von

Die 10 Gebote der Schriftauswahl

Comic Sans. Muss man mehr sagen? Wenn Sie nicht zufällig an einer Grundschule unterrichten oder ein Malbuch für Kinder gestalten, gibt es wohl keinen Grund, diese Schrift zu verwenden. Welche weiteren Schriften Sie meiden sollten und was es bei der Auswahl einer Schrift sonst noch zu beachten gibt, erfahren Sie in einer praktischen Infografik. Ein

weiterlesen

Erstellt am Mittwoch, 20. August 2014 16:15 von

Font Management: 5 Tools zur Schriftenverwaltung im Vergleich

Schriften. Sie sind zentrales Element in jedem Gestaltungsprojekt. Egal ob Flyer, Broschüre, Faltblatt oder Webseite: Von der Auswahl der passenden hängt nur allzu häufig ab, ob ein Design beim Kunden ankommt oder nicht. Sie sind Gestaltungselement und äußerliches Merkmal der Botschaft. Kreative brauchen mehr als nur eine Handvoll Standard-Schriften, wenn sie jedem Projekt ein überzeugendes

weiterlesen

Erstellt am Dienstag, 17. Juni 2014 13:27 von

Schwarz oder Tiefschwarz — Schwarz in den Druckdaten richtig anlegen

Schwarz ist doch schwarz, oder nicht? Ja, aber es gibt eben auch schwärzer als schwarz — vor allem im Offsetdruck gilt das besonders für schwarze Flächen. Beispielsweise wirken Flächen, die nur aus 100 K bestehen, oftmals relativ blass und unruhig. Warum ist das so? Dieser Frage gehen wir im Blogartikel nach.

weiterlesen

Erstellt am Freitag, 25. April 2014 11:40 von

Der korrekte Zeilenabstand (mit Infografik)

Damit ein Text seine optimale Wirkung entfalten kann, muss er für den Betrachter auf den ersten Blick attraktiv erscheinen und gut lesbar sein. Ansonsten wird er entweder sofort links liegen gelassen oder bereits nach kurzer Zeit abgebrochen. Die Lesbarkeit eines Textes wird wiederum von einer Vielzahl unterschiedlicher Faktoren beeinflusst. Ganz entscheidend ist hierbei, wie viel

weiterlesen
Neueste Artikel

Die fabelhafte Welt der Papierveredelungen: Folienkaschierung

‚Kaschieren‘ – laut Duden stammt das Wort aus dem Französischen

weiterlesen

Die fabelhafte Welt der Papierveredelung: Folienkaschierung, Siegeldruck & Co. – Eine Zusammenfassung

Darf’s ein bisschen effektvoller sein?

CMYK ist das höchste der Gefühle?

weiterlesen

Growing Paper: Papier beim Wachsen zusehen

Die Halbwertszeit von Papier ist häufig nicht sehr hoch. Kaum

weiterlesen
Top Artikel

Die 10 Gebote der Schriftauswahl

Comic Sans. Muss man mehr sagen? Wenn Sie nicht zufällig

weiterlesen

Wie viel Kreativität darf es sein? 14 Beispiele für gelungene Bewerbungen

Gerade für Kreative ist es eine schwierige Frage: Gestalte ich

weiterlesen

Schwarz oder Tiefschwarz — Schwarz in den Druckdaten richtig anlegen

Schwarz ist doch schwarz, oder nicht? Ja, aber es gibt

weiterlesen