Erstellt am Freitag, 3. März 2017 10:14 von Redaktion

Wir stellen vor: Ausbildung Medientechnologe/-in Druck (Bogenoffset)

In der Druckhaus Weppert Schweinfurt GmbH

Das macht ein Medientechnologe/-in Druck (Bogenoffset)

 

Ausbildungsberuf Medientechnologe Medientechnologin Druck Medientechnologe/-in Druck

Damit Farbe aufs Papier kommt braucht man einen Drucker – und jemanden, der diesen Drucker bedienen kann. Natürlich sind die Druckmaschinen in einer Druckerei deutlich größer, als der Drucker, der zuhause am PC angeschlossen ist. Deswegen wird für diese Maschinen auch ausgebildetes Fachpersonal benötigt – genauer gesagt braucht man dafür Medientechnologen/-innen Druck.

Medientechnologen/-innen Druck stellen mit verschiedenen Druckmaschinen beispielsweise Magazine, Bücher, Visitenkarten, Zeitungen oder Flyer her.

Ausbildungsberuf Medientechnologe Medientechnologin Druck Einspannen der DruckplattenBevor es mit dem Drucken losgeht, müssen sie die Druckaufträge aber  erst auf die technische Machbarkeit überprüfen und kontrollieren, ob die Druckdaten auch vollständig und verwendbar sind. Dann erst kommen die Farben ins Spiel: Die Maschine wird eingerichtet und Farben und Papier aufeinander abgestimmt. Ab hier übernimmt die Maschine das Drucken weitgehend automatisch. Der Medientechnologe/-in Druck muss währenddessen überwachen, ob die Qualität bei allen bedruckten Papierbögen gleich hoch bleibt.

Für besonders edle und exklusive Druckprodukte ist nach dem Drucken noch ein zusätzlicher Schritt notwendig – das Veredeln. Hier bekommt das Papier je nach Auftrag noch eine Lackierung oder Kaschierung.

Wenn alles fertig gedruckt ist und die Papierbögen zur Weiterverarbeitung zu den Medientechnologen/-innen Druckverarbeitung kommen, muss die Maschine wieder gereinigt werden – auch das zählt zu den Aufgaben der Medientechnologen/-innen Druck.

So würde deine Ausbildung zum Medientechnologe/-in Druck aussehen

Die Ausbildung zum Medientechnologen/zur Medientechnologin Druck dauert 3 Jahre. Es ist eine duale Ausbildung, das heißt, sie findet abwechselnd bei uns im Unternehmen und in der Berufsschule in Würzburg statt.

Das solltest du mitbringen

Ausbildungsberuf Medientechnologe Medientechnologin Druck Befüllen des Farbkastens

Als Drucker bedienst, reinigst und wartest du die großen Druckmaschinen und steuerst den Druckprozess. Wenn du dich also für Technik und technische Abläufe interessierst und dazu auch noch handwerklich geschickt bist, werden dir diese Aufgaben sehr leicht fallen.

Da es auch zu deinen Aufgaben gehören wird, Farben zu Beurteilen, Farbabweichungen zu erkennen und mit Hilfe von Computerprogrammen die Farbeinstellungen der Druckmaschinen zu regeln, wäre es gut, wenn du ein Auge für Farben hättest.

Kannst du gut im Team arbeiten? Sehr gut! Denn wie bei vielen anderen Berufen ist das auch als Medientechnologe/-in Druck sehr wichtig – zum Beispiel, wenn du zusammen mit deinen Kollegen und Kolleginnen den Produktionsablauf planst.

Diese Schulfächer sind wichtig für dich

Ausbildungsberuf Medientechnologe Medientechnologin Druck Kontrollieren des DruckbildesWerken liegt dir und du interessierst dich für Technik? Wunderbar, denn ein technisches Verständnis wird dir beim Einrichten der Druckwerke und der Behebung von Störungen sehr helfen.

Wenn dir jetzt auch noch Mathe einigermaßen liegt, wird dir der Beruf des Medientechnologen/-in Druck sehr viel Spaß machen. Keine Sorge, hier geht es nicht um komplizierte  mathematische Formeln, sondern darum, Flächen, Gewichte und Maße von Papier und Farbe zu berechnen.

Hast du schon einmal etwas von Farblehre gehört? Also wie man Farben mischen muss, um eine andere Farbe zu erhalten (zum Beispiel Blau + Gelb = Grün)? Umso besser! Aber keine Sorge falls nicht, das ist keine Grundvoraussetzung. In deiner  Ausbildung wirst du das alles noch lernen.


Das Berufsbild in Bildern

Bilder sagen manchmal mehr als Tausend Worte – in diesem Sinne viel Spaß beim Video:


Das sind deine Aufgaben bei uns

Wir wollen dir einen kurzen Überblick über alle Aufgaben geben, die als Medientechnologe/-in Druck auf dich zukommen.

  • Herstellen verschiedenartiger Druckprodukte
  • Auswählen produktspezifischer Materialien, Farben und Fertigungswege
  • Selbstständiges Einrichten und Bedienen von Produktionsanlagen zur Herstellung von Druckprodukten
  • Kontrollieren und Optimieren des Produktionsprozesses entsprechend den Qualitätsstandards und den Vorgaben unter Beachtung ökonomischer und ökologischer Aspekte
  • Durchführen von Mess- und Prüftätigkeiten im Rahmen der Qualitätssicherung
  • Übernehmen, Transferieren und Konvertieren von Daten unter Verwendung spezifischer Hard- und Software
  • Erstellen von Druckformen oder Druckdateien für die Herstellung unterschiedlicher Druckprodukte
  • Berücksichtigen material- und produktspezifischer Druckweiterverarbeitungstechniken
  • Warten und Pflegen von Produktionsanlagen
  • Analysieren, Planen und Dokumentieren konkreter Arbeitsaufgaben und Produktionsabläufe, selbstständig und im Team
  • Kommunizieren mit vor- und nachgelagerten Bereichen zur Optimierung des Produktionsprozesses

Hört sich ganz schon kompliziert an, oder? Keine Sorge, in deiner Ausbildung wirst du alles Schritt für Schritt unter fachkundiger Anleitung lernen und später auch selbstständig viele Aufgaben erledigen und Verantwortung für deine Arbeitsschritte übernehmen.

Gut zu wissen – Ausbildungsberuf Medientechnologe/-in Druck

Der Beruf Drucker/-in ist ein Beruf mit einer langen Tradition. Über die Jahre hinweg hat sich der Beruf jedoch stark verändert. Immer modernere Maschinen kommen zum Einsatz, Prozesse laufen automatisch ab und Computer übernehmen viele Aufgaben. Die Inhalte der Ausbildung haben sich natürlich an diese Veränderungen angepasst und berücksichtigen veränderte Anforderungen in der Branche, z.B. in Bezug auf Prozesssteuerung, Datenvorbereitung, Leitstandtechnik oder maschinentechnische Abläufe.

Früher war der Beruf Medientechnologe/-in Druck noch in vier verschiedene Fachrichtungen aufgeteilt (Digitaldruck, Flachdruck Hochdruck, Tiefdruck). Anstelle dieser Fachrichtungen können die Auszubildenden heute verschiedene Wahlqualifikationen wählen. Dadurch ist eine individuelle Entwicklung möglich, durch die auf die Interessen und Stärken der Auszubildenden eingegangen werden kann.

Das bieten wir DIR!

Natürlich haben wir als Ausbildungsbetrieb dir als Auszubildenden auch einiges zu bieten:

  • Ein Arbeitsverhältnis in einem innovativen und zukunftsorientierten Unternehmen
  • Abwechslungsreiche Aufgaben
  • Kreative Arbeitsatmosphäre
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln
  • Freundliche Unternehmensstruktur mit kurzen Entscheidungswegen
  • Chancen zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung

Hier gibt’s einen kleinen Einblick in unser Unternehmen – im Mittelpunkt: unsere Auszubildenden.


Eine Ausbildung ist für uns nicht nur die Zeit im Leben, in der man einen Beruf erlernt. Unsere Azubis sollen sich in dieser Zeit auch persönlich weiterentwickeln. Dazu zählt auch, dass sie neue Erfahrungen machen und ihren Horizont erweitern. Aus diesem Grund haben wir es unserer Auszubildenden zur Medientechnologin Druck Vera sehr gerne ermöglicht, an einem Austausch mit dem Lycée Maryse Bastié in Limoges teilzunehmen. Sie hat für uns ein Tagebuch angelegt, in dem sie spannend und unterhaltsam von ihrer großen Fahrt berichtet.

Vera berichtet: Schüleraustausch nach Limoges

Vera-austausch-frankreich

Jetzt bewerben

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf deine vollständige Bewerbung (Lebenslauf, Zeugnisse) – gerne per Post oder E-Mail – wie du magst. Als Ansprechpartnerin steht dir Frau Julia Hofmann zur Verfügung.

Druckhaus Weppert Schweinfurt GmbH
Frau Julia Hofmann
Human Resources
Silbersteinstraße 7
97424 Schweinfurt
Telefon: +49 9721 1741-0
bewerbung@druckhaus-weppert.de


Das könnte dich auch interessieren: Mit diesem Video bekommst du einen Einblick in die unterschiedlichen Ausbildungsberufe einer Druckerei „Von Azubis für Azubis: Unser Ausbildungs-Video“ . Viel Spaß beim Anschauen!


 

Quellen:
– http://www.druckhaus-weppert.de/home.htm
– http://www.bibb.de
– https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index;BERUFENETJSESSIONID=Xsv4vGz4bnHHpB3hcUI718J-303WV3fj3Soqoh7wWidCpMGr-RA3!1665651983?path=null/suchergebnisse&such=medientechnologe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Artikel

Die fabelhafte Welt der Papierveredelungen: Sonderfarben Veredelungen

Sonderfarben sind die Extravaganten unter den Druckfarben. Bei Sonderfarben handelt

weiterlesen

„eigenleben“ der Klara-Oppenheimer-Schule Würzburg gewinnt bayerischen Schülerzeitungspreis „Blattmacher“

„eigenleben“ – Ein Design-Projekt der Berufsschulklasse unseres Auszubildenden zum Medienkaufmann:

weiterlesen

Und fertig ist der Lack! Die unterschiedlichen Drucklacke – Thermolack

Hitzkopf? Chamäleon? Der Thermolack ist beides! Denn der extravagante Effektlack

weiterlesen
Top Artikel

Die 10 Gebote der Schriftauswahl

Comic Sans. Muss man mehr sagen? Wenn Sie nicht zufällig

weiterlesen

Wie viel Kreativität darf es sein? 14 Beispiele für gelungene Bewerbungen

Gerade für Kreative ist es eine schwierige Frage: Gestalte ich

weiterlesen

Schwarz oder Tiefschwarz — Schwarz in den Druckdaten richtig anlegen

Schwarz ist doch schwarz, oder nicht? Ja, aber es gibt

weiterlesen